« zurück

Cybersecurity: Erfolgsfaktor Software Asset Management

Um eine Cybersecurtiy-Strategie erfolgreich in die Praxis umzusetzen und nachhaltig zu betreiben, sind vorab zwei entscheidende Sachverhalte in den Griff zu bekommen: Zunächst ist eine gesicherte Datenlage über die in Betrieb befindlichen IT-Assets her-zustellen. Anschließend sind diese IT-Assets systematisch zu überprüfen und auf dem gewünschten Status zu halten.
Zu beiden Fragestellungen leistet Software Asset Management einen entscheidenden Lösungsbeitrag. Zunächst wird im Rahmen eines sogenannten Baseline-Projektes die IT-Infrastruktur – also Client- und Serverlandschaft – und die darauf erfolgenden inter-nen und externen Zugriffe systematisch ermittelt. Validierungsschritte helfen dabei, zum Beispiel Devices mit veralteten und damit unsicheren Betriebssystem zu identifi-zieren und dem IT-Service zugänglich zu machen.
Auch Betriebsprozesse werden untersucht, um zum Beispiel bei der Beschaffung von Software einen geeigneten Rahmen zu geben.
Nach erfolgreichem Baseline-Projekt werden die Ergebnisse einem organisierten Pro-zess zur weiteren Pflege anvertraut.
Der Vortrag skizziert ein solches Projekt unter dem Aspekt security-relevanter Fragestel-lungen. Denn nur was man kennt, kann man auch schützen!