« zurück

Wichtige Ansatzpunkte im Bereich der iT Sicherheit für die Digitalisierung des Mittelstands

Die Digitalisierung des Mittelstands ist in aller Munde. Und obwohl das Thema zweifelsfrei gegenwärtig einen gewissen medialen Hype erfährt, so kann und wird niemand daran zweifeln, dass die enormen Fortschritte der letzten Jahre im Bereich der Informationstechnologie zu tiefgreifenden Veränderungen in der Art, wie wir arbeiten und miteinander handeln, führen.

Bei der Digitalisierung handelt es sich folglich um einen umfangreichen und eher mittel- als kurzfristigen Transformationsprozess, in dem der Anteil moderner Informations- und Kommunikationstechnologie an den Wertschöpfungsprozessen der Unternehmen stetig steigt. Diese Veränderungen umfassen alle zentralen Bausteine der Wertschöpfungskette wie die Infrastruktur, Prozesse, Daten und natürlich auch Menschen.

Aufgrund des hohen Anteils moderner Informationstechnologie (also Hard- und Software) an diesem Transformationsprozess ist es daher sinnvoll, die technischen und organisatorischen Fragestellungen, die im Zusammenhang mit der Digitalisierung angegangen werden, um Aspekte aus dem Bereich der iT-Sicherheit zu ergänzen.

Und genau hier liegt der Fokus des aktuellen Vortrags, der anhand konkreter, praxisbezogener Beispiele aufzeigt, wie iT-Sicherheit die im Rahmen der Digitalisierung angegangenen Veränderungen effektiv und nachhaltig zu unterstützen vermag.